Tag 5 + 6

Schande über mein Haupt. Ich hab gestern irgendwie vergessen einen Beitrag zu schreiben, obwohl ich an der Homepage gearbeitet habe. Nach wie vor passiert ja nicht so viel in der Wurfkiste. Morgens gg. 11 Uhr werden die Welpen gewogen (sie nehmen schön zu!), dann mach ich die Wurfbox sauber, lege einen neuen Untergrund ein und das war dann auch schon meine Arbeit für den Tag. Den Rest macht ja Pika. 😉 Die bekommt natürlich 3-4 Mal täglich Futter und ein paar kleine Spaziergänge machen wir auch.

Auf den jeweiligen Seiten gibt es ein paar neue Fotos, die Saskia und ich gestern gemacht haben. Das erste kleine Shooting für die Babies. War auf jeden Fall sehr lustig, denn da sah man schon wer von Ruhe halten so gar nichts hält. „Amazing Spiderman“ war so schnell wieder weggekrabbelt, dass es für Saskia eine Höchstleistung war ein Foto zu machen. 😀
Die Mädels waren insgesamt etwas fotogener und haben eher still gehalten. Selbst das Projekt „Alle 7 ohne Photoshop auf ein Bild“ haben wir geschafft! *stolz*

Außerdem habe ich ein paar Worte zu den Namen geschrieben.
Hier jetzt noch ein paar Fotos von Tag 5 und 6.

Tag 4

Kurz vor dem Schlafengehen gibt es hier natürlich noch ein Update. Die Welpen haben super gut zugenommen. Sie sind fit und aktiv und manche von ihnen können schon richtig gut rumschreien, wenn sie meinen, dass ihre Mama verloren gegangen ist. 😀 Ich habe auf den jeweiligen Seiten der Welpen Einzelbilder eingefügt, die ich heute noch gemacht habe. Ein paar von allen zusammen gibt es hier.

Tag 3

Heute nur ein paar Bilder. Momentan ist ja noch nicht so viel los in der Wurfbox. 🙂

Tag 2

Nun haben wir auch den zweiten Tag hinter uns. Heute Morgen gegen 6 Uhr wurde ich von leisem Welpengewinsel geweckt. Momentan schlafe ich ja noch auf dem Sofa, sodass ich nicht allzu weit weg bin. Als ich dann in die Wurfbox schaute, waren alle gerade fleißig am Trinken. Kurz nach 6.30 Uhr kam Pika dann zu mir und ich ließ sie raus. Nachdem sie sich gelöst hat, ging sie wieder in die Wurfbox.
Sehr interessant: Jedes Mal, wenn Pika in die Wurfbox zurück kehrt, jammert sie in einer bestimmten Tonlage. Wenn sie gerade draußen ist und ein Welpe fängt an zu jammern, geht sie in die Wurfbox, jammert in dieser bestimmten Tonart und geht wieder. Klingt ein bisschen nach „Ist alles ok, ich bin da“. Die Welpen können das ja noch nicht hören, aber vielleicht spüren sie die Vibration? Ich find es auf jeden Fall sehr spannend.
Nachdem ich dann nochmal für zwei Stunden eingeschlafen bin, weckten mich dann die Sonnenstrahlen. 🙂
Die Welpis und auch Pika waren noch tief und fest am schlafen, sodass ich mich erstmal um Anderes kümmerte (duschen und sowas). Gegen Mittag habe ich die Kleinen gewogen. Das findet Pika übrigens gar nicht lustig. Sie beginnt sofort zu schreien, wenn man an ihre Welpen geht (da hilft auch das beste Futter nichts) und glaubt immer, dass ich ihr die Kleinen klaue. Daher muss das Wiegen verdammt schnell gehen, damit sie nicht so viel Stress hat. Auch wenn ich nur die Handtücher in der Wurfbox wechsle und dafür ein paar Welpen mal zur Seite legen muss, muss sie immer direkt ihrem Unmut kund tun. Kleine Übermama. Nach wie vor macht sie aber alles andere einfach prima. Säugt, macht die Welpis sauber, regt die Darmtätigkeit an. Es ist unglaublich schön das alles zu beobachten.
Die Welpen haben nun auch ihre Zuchtnamen. Achso und zugenommen haben sie natürlich auch alle. 🙂
Außerdem hab ich die Zeit genutzt, in der sie gerade draußen war und habe ein paar Einzelfotos gemacht, die ihr auf den jeweiligen Seiten findet.
Ich bin sooo verliebt in die Rasselbande. Gerade sitze ich mit dem Laptop drei Meter entfernt. Die Welpen trinken und Pika schläft. Ich werde mich nun auch gleich ins Bett verkrümeln. Gute Nacht!

« 1 von 2 »

Sie sind da

Wir starteten stark übermüdet gegen 7 Uhr in den Tag. Pika war die ganze Nacht sehr unruhig, wusste nicht, wo sie liegen will, hat in der Wurfbox Chaos angerichtet und wirkte sehr ruhelos. Wir gingen dann kurz vor 8 nochmal Gassi, sie löste sich, hechelte aber sehr viel. Ich ließ sie nochmal zum Pipi machen raus. Als sie wieder rein kam, verzog sie sich in die Wurfbox und begann am ganzen Körper zu zittern. Die ersten Wehen waren im Anmarsch. Nachdem ich mir von Yvonne sagen ließ, dass das alles ganz normal ist, kam dann auch Saskia als mentale Unterstützung (DANKE!). Keine Minute später erblickte Rüde 1 um 8.30 Uhr das Licht der Welt. Pikas Wurfrhythmus war sehr witzig, zwischen den Welpen waren immer rund 50, dann 15 und wieder 50 und wieder 15 Minuten. Die Geburt verlief problemlos. Sie kümmerte sich bestens um alles und hat keine Hilfe gebraucht. Nach Welpe 3 war dann wieder eine etwas größere Pause. Stand bisher: 2 Rüden, 1 Hündin. 3 Welpen hatten wir auf dem Ultraschall gesehen. Ich fand mich innerlich schon damit ab, dass es bei den drei bleiben würde. Aber nichts. 🙂

Pika hatte größeres vor und schenkte danach noch 5 Welpen das Leben. Die letzte rote Hündin kam fast 2 Stunden nach dem 7. Welpen. Trotz aller Versuche von Saskia, Yvonne und mir sie zum Atmen zu bringen, mussten wir uns nach knapp 20 Minuten eingestehen, dass sie es nicht geschafft hat. Ruhe in Frieden, kleine Maus. 🙁
Leider ist das das Leben und solche Sachen passieren. Auch wenn es mich doch sehr traurig stimmte, freue ich mich nun umso mehr über die sieben munteren Welpen. Sie sind einfach perfekt und großartig und ich strahle die ganze Zeit dumm vor mich her. 🙂

11001738_833159676750479_5433092138745561152_n

 

« 1 von 2 »

 

Noch 1 Woche & 1 Tag

Einstellig! Nun sind es nur noch +/- 8 Tage bis wir ein paar neue Erdbewohner begrüßen dürfen.

Letzten Freitag haben wir uns nochmal zur TÄ gemacht und Pikas Kot auf Würmer testen lassen. Da war alles super, keine Würmer, somit auch kein überflüssiges Entwurmungsmittel.

Mittlerweile bringt sie 23 kg auf die Waage, hat einen Bauchumfang von rund 70 cm und tut den ganzen Tag eigentlich nichts Anderes als schlafen. Man merkt ihr schon an, dass das alles sehr ungewohnt für sie ist. Sie zieht sich viel zurück, hat auf Spaziergänge nun so gar keine Lust mehr und mit Taxi spielt sie auch nicht mehr. Der kann das überhaupt nicht verstehen.
Ihr Hunger hingegen ist riesig und sie könnte eigentlich permanent fressen, aber trotz allem muss man ja ein bisschen darauf achten, dass sie nicht fett gefüttert wird. Die letzten Tage werden wir nun in aller Ruhe verbringen. Für mich steht Dienstag meine letzte Prüfung an (Statistik, pfui bäh) und danach heißt es: zwei Mal täglich Temperatur messen (damit haben wir nun schon angefangen), abwarten und Tee trinken. 🙂

IMG_0895_bearbeitet

Die Bewegungen der Welpis sind nun immer häufiger und deutlicher zu fühlen. Sooo schön und aufregend.
Bald wird (m)ein Traum wahr!

Noch 2 Wochen

Bis zum Tag 63 haben wir nun noch zwei Wochen vor uns. Jetzt rast die Zeit hoffentlich oder sie zieht sich ganz doll wie Kaugummi.
Pika geht es gut: Sie hat einen unglaublichen Appetit, möchte momentan aber lieber viel schlafen, als große Spaziergänge zu machen. Wenn man Spielzeug oder Futter rausholt, ist sie dann aber zu 100% dabei. 🙂
Die Wurfbox steht nun auch und der ganze Welpenbereich ist fertig. Nun fehlt nur noch das Vetbed und dann haben wir alles, was wir brauchen und dann gibt’s auch ein Foto vom Welpen“zimmer“. 🙂

Hach, ich kann’s kaum noch abwarten. 🙂

IMG_0885_bearbeitet
Foto vom 07.02. (Tag 47)

Sa, 07.02.2015
bis
So, 15.02.2015
Die Hündin verbringt sehr viel mehr Zeit mit der eigenen Körperpflege. Die Zitzen schwellen weiter an. Die Hündin wird unruhiger und sucht einen geeigneten Platz fürs Werfen. Sorgen Sie dafür, dass sie den Platz fürs Werfen so angenehm wie möglich vorfindet. Je nach Rasse kann man kleine Handtücher oder Waschlappen auf die Unterlage der Wurfkiste legen, um der Hündin Material für ihren „Nestbau“ zu geben.
Mo, 09.02.2015 Füttern Sie mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag, da der Bauch beengt ist. Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist leicht erkennbar, wenn man die flache Hand vorsichtig auf den Bauch der Hündin legt. Sie muss dazu völlig entspannt sein.
Mo, 09.02.2015
bis
Di, 24.02.2015
Säubern Sie Bauch und Schambereich mit warmem Wasser. Kürzen Sie das Haar rund um die Zitzen, um den Welpen den Zugang zu erleichtern.

(welpen.de)

Tag 42

Da wir nun wieder eine Woche hinter uns haben, hat es mich heute zum TA gezogen und ich habe sie dort mal auf die Waage gestellt. Die Waage schwankte zwischen 21,85 und 22,35 kg. Irgendwo dazwischen liegt ihr Gewicht nun also. Sie schläft viel und hat unendlich großen Hunger. Außerdem beginnen ihr die Haare am Bauch auszufallen und ihre Zitzen sind schon deutlich angeschwollen.
Noch rund 20 Tage, dann haben wir es geschafft! 🙂

Die Wurfbox ist heute nun auch endlich angekommen und die werden wir die nächsten Tage aufbauen.

Außerdem hat mir jemand Liebes den COI des Wurfes berechnet. Der COI liegt bei 5,9%. 🙂

IMG_0804_bearbeitet

 

Tag 40

Gester war der 40. Tag der Trächtigkeit. Pika hat ganz schön zugelegt (rund 22 kg nun, bei rund 57/58 cm Bauchumfang). Sie ist deutlich „ruhiger“ geworden, will nicht mehr mit Taxi spielen, rennen tut sie auch nur noch, wenn’s sein muss. Das Wetter findet sie grad ganz furchtbar und sie ist permanent am Verhungern. Also typisch schwanger. 😀

IMG_0693_bearbeitet