Endspurt

Wir befinden uns in unserer letzten gemeinsamen Woche. Diesen Freitag dürfen die ersten beiden Welpen in ihre Familien ziehen, am Samstag werden schließlich die Schweizer abgeholt. Seit dem letzten Beitrag liegen knapp 2 Wochen hinter uns, in denen viel geschehen ist. Wir haben diverse Umgebungen besucht: den Hundeplatz in Reinickendorf, den Berolina-Hundeplatz, den Wald, Wiesen. Die Welpen sind mittlerweile richtig taff, wenn sie auf neue Umgebungen treffen und werden auch nicht mehr so schnell müde. Auch die ersten fremden Hunde haben sie kennen gelernt, nämlich die Shelties von Kirsten. Hat sie aber nicht so wirklich interessiert. 🙂
Ihr häufigster Spitzname ist „die Raptoren“. Diese Welpen sind einfach unglaublich. 😀 Sie haben das mit „Körperkontakt ist gut“ etwas zu ernst genommen und hängen einem gleich in den Hosen, wenn man mit ihnen ins Grüne geht. Auch Hände, Nasen und Ohren sind vor ihnen nicht sicher.
Am letzten Wochenende fand das Turnier in Berlin-Reinickendorf statt, wo ich als Meldestelle fungierte. Samstags waren die Kleinen schließlich Zuhause geblieben und André kümmerte sich um sie. Am Sonntag nahm ich sie dann mit und sie haben ihren ersten Turniertag super überstanden. Haben keine Angst vor kläffenden Hunden; keine Angst vor fremden Menschen (Im Gegenteil); keine Angst vor lauten Geräuschen. Sie haben sich da im Auslauf bewegt als wäre es das normalste auf der Welt. Ich bin sehr zufrieden mit den 7 Zwergen. Genau so habe ich mir Pikas und Gustaves Nachwuchs vorgestellt. Der Grundbaustein ist gelegt. Ab der nächsten Woche liegt es an den Besitzern diese rohen Diamanten zu formen.

Letzte Woche (09.04.) stand dann auch die Augenuntersuchung an. Dafür fuhren Saskia, Patrick und ich nach Lutherstadt/Wittenberg zu Dr. Schwede. Da wir etwas früh waren, liefen wir noch eine kleine Runde Gassi und schließlich ging es in die Praxis. Auch hier haben sie sich vorbildlich gezeigt: Keine Angst; keine Scheu. Selbstbewusst und sicher haben sie sich alles gefallen lassen.
Das Ergebnis der Augenuntersuchung hat mich sehr glücklich gemacht: Alle sind frei von erblichen Augenerkrankungen. <3

Was steht diese Woche noch an? Freitag werden wir dann das zweite Mal die Tierärztin besuchen und sie bekommen ihre 2. Impfung. Danach wird dann auch Annett hier sein und die Wurfabnahme machen.

Heute habe ich die Bande auch mal wieder gewogen:
Sanjay 4700 g
Spidy 4970 g
Takenya 4280 g
Engine 3720 g
Anyway 4500 g
June 4800 g
Icon 4240 g

Nun werde ich noch die einzelnen Seiten etwas auf Vordermann bringen, denn es gibt auch wieder neue Bilder von Aleks, mit der wir letzte Woche unser erstes Outdoorshooting hatten.

alle-3054-web

Ein Gedanke zu „Endspurt“

  1. Liebe Jule, du hast einen echt bezaubernden Wurf. Liesen sich wirklich von nichts aus der Ruhe bringen, trotz der vielen Menschen und dem ganzen Trubel drum herum. Und dann noch so herzig,lieb, aufgeweckt und süß. Wünsche dir eine ganz tolle Restzeit und wenigstens bleibt ja eine Kleine bei dir, da ist der Abschied vielleicht ein wenig ertragbarer 🙂

    Ach und gute Besserung!

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.